Das eigentliche Wahrzeichen Münchens

Klassiker in München und bayerisches Grundnahrungsmittel schlechthin. Klar und hellgolden im Glas hochperlend, von hell weißem Schaum gekrönt, wird es am liebsten traditionell unter Kastanien getrunken. Ein ausgesprochen süffiges Bier: mild, elegant-malzig, mit einer leichten Süße. Und einem leisen „Servus“ vom Hopfen im Nachhall. Da grüßt das bayerische Lebensgefühl!

Vier Zutaten braucht ein echtes Hellbier: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe. Dass dennoch jedes anders schmeckt, liegt an der Qualität der Zutaten und an Feinheiten im Brauprozess. Unsere Brauer waren mit die ersten, die das Münchner Hell an die bayerischen Zapfhähne brachten. Heute ist es eines der beliebtesten Biere weltweit. Damals wie heute lautet das Erfolgsrezept: perfekte Balance aus Malzcharakter und Hopfenbittere. Beim Malz verlassen wir uns vor allem auf Gerstenmalz aus der Region. Kraftvoll und süßlich wie ein Sommertag zeigt es sich sofort beim Trinken. Dann stimmt mit unbeschwerter Leichtigkeit der Hopfen mit ein: kein Bitterhopfen, sondern 100 Prozent „Hallertauer Tradition“. Für uns eine der hochwertigsten und kostbarsten Aromahopfensorten der Welt. Gerade gut genug für dieses Münchner Traditionsbier, das sich optimal zu würzigen Spare Ribs macht. Unbedingt probieren!